LORO-X Verbundrohre

doppelwandig, wärmegedämmt, schallgedämmt

Beschrieb

Das LORO-X Verbundrohr ist ein doppelwandiges, wärmegedämmtes und schallgedämmtes Abwasserrohr mit innenliegender LORO-X Steckmuffenverbindung.

Es wird immer dann eingesetzt, wenn der Schutz vor Schwitzwasser und Schall im Mittelpunkt steht. Insbesondere in sichtbaren Bereichen ist das LORO-X Verbundrohr eine ansprechende Alternative zu bauseitigen Ummantellungen.

Vorteile auf einen Blick

- werkseitig wärmegedämmt durch PU-Hartschaum
- schlag- und stossfest
- einfache Verlegung durch Steckmuffenverbindung
- nicht brennbar gem. DIN 4102 und DIN 1986
- mit selbstregulierender Rohrbegleitheizung lieferbar
- breites Einsatzspektrum durch verschiedene Rohrmaterialien
- deutlich verbesserte Schalldämmwerte in Ausführung „SILENT“

Schallschutz und Schwitzwasservermeidung

mit wärmegedämmtem LORO-X Verbundrohr

Flachdachentwässerungssysteme mit Rohren im Gebäude stellen besondere Anforderungen an das Rohrsystem bezüglich der Schall- und Wärmedämmung, da das kalte Regenwasser vom Dach oft mit hoher Strömungsgeschwindigkeit in das Gebäude geleitet wird.

Doppelwandige LORO-X Verbundrohre aus massivem Stahl mit schall- und wärmedämmender Füllung aus PU-Schaum lösen beide Probleme werkseitig und bieten dabei die schlagfeste und optisch ansprechende Oberfläche des feuerverzinkten Stahls.

Oft müssen die Entwässerungsrohre in der Nähe von schutzbedürftigen Räumen verlegt werden. Schutzbedürftig können zum Beispiel privat genutzte Schlafzimmer oder gewerblich genutzte Büroräume sein, in denen konzentriert gearbeitet wird. Zunehmend verschwimmen auch die Grenzen zwischen gewerblichen und privaten Anforderungen, wenn Teile eines Gewerbebaus auch privat genutzt werden.

Zusätzlich sind LORO-X Verbundrohre als R90 Rohrdurchführung für Wände und Decken geprüft, sodass das Rohrsystem sicher und mit wenig Aufwand auch durch mehrere Brandschutzbereiche im Gebäude geführt werden kann.

Schutz vor Schwitzwasser

LORO-X Verbundrohre bestehen aus zwei thermisch getrennten Stahlabflussrohren

Das kalte Regenwasser - dessen Temperatur im Winter nur knapp über dem Gefrierpunkt liegen kann - wird durch den gedämmten Dachaufbau in das beheizte Gebäude geführt. Aber auch wenn es nicht regnet, strömt kältere Luft durch die Rohre. Dies kann bei herkömmlichen Rohren zu sogenannter „Schwitzwasserbildung“ mit im Gebäude abtropfendem Kondensat führen. Auch ist dies langfristig ein energetischer Mehraufwand, da die Heizung gegen das kalte Rohrsystem „kämpfen“ muss. Oft wird deshalb eine separat gekaufte Dämmung bauseits zusätzlich um das Rohrsystem montiert.

- DIN 1986-100 6.3.2: Innenliegende Regenwasserleitungen müssen gegen Schwitzwasserbildung gedämmt werden, wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Gebäude dies erfordern. Wann dies genau erforderlich ist, wird nicht näher beschrieben.

Eine sinnvolle Alternative stellt das doppelwandige LORO-X Verbundrohr dar, das werkseitig aus zwei thermisch getrennten Stahlabflussrohren besteht. Durch die zwischen den Rohren verlaufende 12-28 mm dicke PU-Schicht wird sichergestellt, dass die niedrigere Temperatur am medienführenden Innenrohr gehalten wird und sich am äußeren Rohr bei Raumtemperatur kein abtropfendes Schwitzwasser bildet.

Wenn häufig extreme Temperaturunterschiede zu erwarten sind, oder das Rohrsystem durch besonders schützenswerte Räume verläuft (z.B. Serverräume oder hochwertige und empfindliche Maschinen), sind LORO-X Verbundrohre optional mit selbstregulierendem Flächenheizband auf dem Innenrohr lieferbar.

Schutz vor Fließgeräuschen

Aus LORO-X Verbundrohren entsteht ein massives und hochschallgedämmtes Entwässerungssystem

Oft verlaufen die Rohrsysteme der Dachentwässerung innerhalb von Gebäuden hinter abgehängten Decken oder Wänden mit geringer Schalldämmung. Das in einem Rohrsystem fließende Wasser erzeugt naturbedingt Fließgeräusche, die oft erst später durch den laufenden Betrieb in den Büro- oder Wohnräumen wahrgenommen werden.

Als vorbeugende Maßnahme zur Reduzierung der Fließgeräusche zeigen LORO-X Verbundrohre - auch durch das hohe spezifische Eigengewicht des doppelwandigen Stahls gegenüber herkömmlichen Rohren aus Plastik - ein besonders günstiges Schallverhalten. Dadurch kann die Anforderung an das erforderliche Schalldämmmaß von Unterdecken und Wänden im Vergleich zu anderen Rohrarten reduziert werden. Detaillierte Schallgutachten stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Bei besonders hohen Anforderungen an den Schallschutz (z.B. Schlafzimmer, Hotelzimmer, Büroräume) sind LORO-X Verbundrohre in der Ausführung „SILENT“ lieferbar, die werkseitig mit einer zusätzlichen 2,5 mm starken Schallschutzfolie auf Bitumen-Kunststoffbasis ausgerüstet sind. Diese ist werkseitig von außen nicht sichtbar am Innenrohr aufgebracht.

Die werkseitige und optisch ansprechende Lösung

Bei der Planung von innenliegenden Dachentwässerungssystemen sollte also bereits im Vorfeld geprüft werden, ob die Maßnahmen für den Wärme- und Schallschutz mit zusätzlichen Maßnahmen am Bau durchgeführt werden sollen? Oft ist die Verwendung von werkseitig hergestellten LORO-X Verbundrohren in den Nennweiten DN 40 bis DN 150 die hochwertige und schnell zu verlegende Alternative.

Das massive Außenrohr - ohne anfällige bauseitige Ummantelungen - schützt auch in den Folgejahren dauerhaft vor mechanischen Einflüssen und kann daher problemlos auch in genutzten Bereichen eingesetzt werden. Gleichzeitig ermöglicht die bekannte LORO-X Steckmuffenverbindung im Innenrohr eine schnelle und sichere Montage, während das muffenlose Außenrohr eine durchgängig ansprechende Optik bietet.

Selbstverständlich sind alle LORO-X Verbundrohre kompatibel mit den einwandigen LORO-X Stahlabflussrohren und LORO-XCL Edelstahlabflussrohren.

Sonderlösungen: Gerade Rohre sind auch als Sonderlösung verfügbar, bei denen das Innenrohr und Außenrohr, je nach Anforderung, aus feuerverzinktem Stahl oder Edelstahl kombiniert werden können. Bei Formteilen wie Bogen oder Abzweigen bestehen Innen- und Außenrohr entweder beide aus feuerverzinktem Stahl oder aus Edelstahl.

Unter welche Norm fallen Verbundrohre?

Generell beziehen sich die jeweiligen Entwässerungsnormen auf das medienführende Rohr, wie in unserem Fall auf die DIN EN 1123 bzw. die DIN 1986 - T4. Unser LORO-X Verbundrohr besteht aus 2 LORO-X Stahlabflussrohren gemäß der genannten Normen mit zwei Nennweiten, wobei das innere Rohr das medienführende ist. Eine spezielle Prüfnorm für die Kombination mit werksseitiger Schwitzwasserisolation gibt es nicht.

Innenrohr: LORO-X Stahlabflussrohr, nach DIN EN1123/DIN EN ISO1461, feuerverzinkt, mit zusätzlicher Innenbeschichtung (Standardausführung). Zusätzlich außen mit Schallschutzfolie für erhöhte Schallschutzanforderungen (Ausführung „SILENT“). In Sonderanfertigung auf Anfrage: LORO-XC Edelstahlrohr.

Dämmschicht: Der Verbund zwischen Innen- und Außenrohr entsteht durch werkseitiges Ausschäumen mit Polyurethan-Hartschaum, FCKW-frei.

Außenrohr: Stahl, feuerverzinkt (Standardausführung). In Sonderanfertigung auf Anfrage als LORO-XC Edelstahlrohr oder Polyethylen (für Erdverlegung).

Wir können hinsichtlich der Dichtigkeit und Einsetzbarkeit, auf jahrzehntelange gute Erfahrungen mit LORO-X Verbundrohren verweisen.